Versicherung Autounfall

Sie befinden sich hier:   Home Autounfall - Tipps zu... Versicherung

Versicherung

Fragen Sie niemals die gegnerische Versicherung um Rat!

Begegnen Sie ALLEN Aussagen der Versicherung mit größter Skepsis!

Versicherung dürfen Gewinne erwirtschaften! Versicherungen sind meist börsennotier und müssen Gewinne machen! Je weniger man an Geschädigte auszahlt, desto mehr Gewinn macht die Versicherung. Wenn n 1.000 Fällen rechtswidrig die Forderung des Geschädigten gekürzt wird und in nur 100 Fällen die Versicherung durch ein Gericht doch zur Zahlung verurteilt wird, so hat die Versicherung trotz der Prozess- und Anwaltskosten in 900 Fällen so viel Geld eingespart, dass die 100 Fälle nicht weiter auffallen. Daher wird die Versicherung immer versuchen, möglichst wenig zu zahlen. Die Versicherung beschäftigt Spezialisten als Sachbearbeiter. Diese Sachbearbeiter bei den Versicherungen machen nichts anderes, als Ansprüche abzuwehren. Der Versicherung ist es egal, ob Ihnen etwas zusteht oder nicht. Sobald die Versicherung die Möglichkeit sieht, Geld einzusparen, wird sie dies gnadenlos tun!

Wenn Ihnen die Versicherung nach einem Autounfall, den Sie nicht verschuldet haben, dass Sie KEINEN Rechtsanwalt einschalten dürfen oder dass Sie KEINEN eigenen SACHVERSTÄNDIGEN einschalten dürfen, handelt es sich um eine LÜGE! Melden Sie uns dieses Verhalten UMGEHEND, wir leiten es an die Aufsichtsbehörde der Versicherungen weiter und stellen einen Strafantrag gegen den Sachbearbeiter der Versicherung!

Die Versicherer haben es geschafft, die durchschnittlichen Kosten je PKW-Unfall seit dem Jahre 200 nahezu gleich zu halten, obschon seit dem eine Preissteigerung in Deutschland erfolgt ist. Wie man aus der Grafik ersehen kann, verursachte ein Autounfall im Falle eines Haftpflichtschadens im Durchschnitt im 3.583,00 EUR im Jahre 2007.Autounfall Kosten

 Quelle: GDV-Jahrbuch 2008
 

 

© Momberger & Niersbach Rechtsanwälte